Pädagogisches Konzept im Rahmen des Marchtaler Planes für Tagesheime

Unsere pädagogische Arbeit orientiert sich an der Grundlage des christlichen Menschenbildes. Im täglichen Miteinander werden Menschlichkeit, Solidarität, Nächstenliebe und Verantwortung vorgelebt und erfahrbar gemacht.

Daher ist ein wesentliches Ziel unserer pädagogischen Arbeit die soziale Bildung der Mädchen. Mit dem Erwerb sozialer Bildung erhalten sie die Fähigkeit einfühlsam, fair und konstruktiv mit Menschen umzugehen.

Ein weiterer Schwerpunkt unserer Konzeption liegt in den Bereichen Kunst, gestaltendes Werken und Malen.

Dies beinhaltet aktivierende und Kreativität fördernde Elemente. Hier ist Raum für kreatives „Schaffen“, Fantasie und Gestaltungsfähigkeit. Wichtig dabei ist der freiwillige und eigenmotivierte Umgang, der die schöpferischen Kräfte der Mädchen zum Tragen bringt. Sie sollen Möglichkeiten haben zu Experimentieren und sich gestaltend auszudrücken.

Die ganzheitliche Förderung, die in der Ausrichtung auf Kopf, Herz und Hand gründet, dient vor allen Dingen einer umfassenden Vorbereitung auf das Leben.

Kontakt

Klösterle Mädchenschule

Olgastraße 13

88214 Ravensburg

Tel:0751-36193-0

Fax. 0751-36193-29

E-Mail: info@kloesterle-rv.de

Kalender
Vorheriger MonatNovember 2017Nächster Monat
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5
  6. 6
  7. 7
  8. 8
  9. 9
  10. 10
  11. 11
  12. 12
  13. 13
  14. 14
  15. 15
  16. 16
  17. 17
  18. 18
  19. 19
  20. 20
  21. 21
  22. 22
  23. 23
  24. 24
  25. 25
  26. 26
  27. 27
  28. 28
  29. 29
  30. 30

Keine Artikel in dieser Ansicht.

Stiftung Katholische Freie Schule der Diözese Rottenburg-Stuttgart